Unser Verein Unser Hobby Unsere Tauschtage Unser Angebot nach unten

Wir Über Uns

Letzte Aktualisierung dieser Seite: 24.04.2009

Unser Verein

Es mag ungewöhnlich sein, daß sich ein Briefmarken-Sammlerverein des Mediums Internet bedient. Aber auch wir haben erkannt, daß Werbung und Öffentlichkeitsarbeit auch vor den neuen Medien keinen Halt machen. Außerdem benutzen heute sehr viele Briefmarkensammler auch den Computer, um Ihre Sammlungen elektronisch zu verwalten und für Ausstellungen zu gestalten.

Der Briefmarkensammler-Verein Recklinghausen e.V. gegr. 1924 zählt zur Zeit über 80 Mitglieder. Der Verein ist Mitglied im BDPh e.V. und im VdPh in NRW e.V.

Philatelisten haben Freude an der Welt und Freunde in der Welt!
zurück
Unser Hobby

Liebe SammlerInnen (und solche, die es werden möchten), an dieser Stelle erzählt Ihnen unser Vereinsvorsitzender, Herr Ewald Zmarsly, wie er zum Briefmarkensammeln kam und worin der Reiz unseres Hobbies liegt.

- (M)ein Weg zu den Briefmarken -

Im Jahr 1967 begann ich mich für Briefmarken zu interessieren. Ich sammelte alles, was ich bekam. Dies waren in erster Linie Marken der Bundesrepublik und aus Polen, die ich von Verwandten bekam. Daneben schenkte man mir auch zahlreiche Briefmarken aus "aller Welt". Ich erfreute mich an den Motiven, zählte die Länder, aus denen ich Marken hatte und tauschte mit Schulfreunden.

Mit zwölf Jahren kaufte ich erstmalig einen Deutschlandkatalog. Die anderen Michel-Kataloge, die die Basis für Kauf und Tausch von Briefmarken sind, lieh ich mir aus. Ich holte mir regelmäßig die Neuausgaben bei der Post und kaufte polnische Briefmarken bei Händlern und Sammlern. Von nun an sammelte ich systematisch, kaufte und lieh mir Literatur über Briefmarken aus.

Im Jahr 1974 wurde der Briefmarkensammler-Verein Recklinghausen e. V. 50 Jahre alt. Im Ruhrfestspielhaus fand hierzu eine große Veranstaltung statt, die ich besuchte. Von nun an ging ich zu Tauschtagen und Briefmarkenbörsen des hiesigen Vereins, Messen und großen Ausstellungen in der näheren Umgebung. Ich wollte ein richtiger Philatelist werden. An eine Geldanlage habe ich damals nicht gedacht. Mir genügten die Beschäftigung mit den Marken und die Hintergründe ihrer Motive.

Dennoch entschloss ich mich erst spät, dem Verein beizutreten. Die Hauptgründe waren die gezielte Vergrößerung meiner Sammlung und Tipps von erfahrenen Philatelisten, also aus erster Hand, durch intensivere Kontakte zu anderen Sammlern. Bereut habe ich diesen Entschluss nicht. Seit einem Jahr bin Erster Vorsitzender des Vereins.

- Freu(n)de am / beim Sammeln im Verein -

Das Sammeln von Briefmarken ist ein Hobby, das man zu jeder Zeit anfangen kann. Es sollte nicht unbedingt als Geldanlage angesehen werden, sondern eher als Freizeitbeschäftigung. Themen für Sammlungen gibt es genug, z. B. Länder, Motive, Briefe, Stempel usw. In den Mußestunden kann man sich am Anblick der Marken erfreuen, die Marken ordnen, ihren Wert bestimmen oder Fehllisten erstellen. Außerdem kann man durch Briefmarken, die Kulturgut im Kleinformat sind, viel über die Länder herausfinden, die sie verausgabten.

Philatelisten sehen das Große im Kleine!

Auf diese Weise haben Briefmarkensammler Freude an der Welt sowie (durch Kontakte mit anderen Sammlern) auch Freunde in der Welt, denn Philatelisten sind nicht einsam. Sie finden im Verein Gleichgesinnte, bekommen wertvolle Tipps und erhalten monatlich die Zeitschrift Philatelie.

Ferner können sich unsere Vereinsmitglieder Kataloge, Fachliteratur und philatelistisches Zubehör, z. B. UV-Lampe, Wasserzeichensucher, kostenlos ausleihen. Bei unseren Vereinshändlern erhalten Vereinsmitglieder Rabatt auf philatelistisches Material. Junge Sammler sind besonders willkommen. Sie werden von "alten Hasen", also erfahrenen Philatelisten, fachlich beraten. Kinder und Jugendliche haben es am besten. Sie zahlen bei unseren Börsen, die dreimal jährlich stattfinden (die Termine stehen auf der Rückseite), keinen Eintritt und können kostenlos Marken aus Wühlkisten mitnehmen. Es lohnt sich also, Briefmarken zu sammeln und bei uns, im Briefmarkensammler-Verein Recklinghausen e. V., Mitglied zu werden.

Ewald Zmarsly
Erster Vorsitzender

zurück
Unsere Tauschtage

Unsere Tauschtreffen finden immer am 1. Sonntag im Monat von 10.00 bis 12.00 Uhr und am 3. Dienstag im Monat von 18.00 bis 20.00 Uhr im Bürgerhaus Süd, Körnerplatz 1, 45661 Recklinghausen-Süd, Bus bis Neumarkt, BAB 43 Ausfahrt Hochlarmark rechts Richtung RE-Süd statt.

verein_iwantyou.jpg
! Sie sind jederzeit recht herzlich bei uns als Gast willkommen !
Wir suchen noch Mitglieder: Wir bieten Geselligkeit und Informationen! Warum nicht im Verein sammeln?
verein_iwantyou.jpg
Unser Angebot

Was bietet der Verein den Mitgliedern für einen Jahresbeitrag von nur "zackige" 30,- EURO?

1. Jeden ersten Sonntag und dritten Dienstag des Monats einen gemütlichen Tauschtag mit Gesprächen und Diskussionen. Gäste sind hier jederzeit herzlich willkommen. Hier besteht die Möglichkeit zum kostenlosen Schätzen von Briefmarken.

2. Lieferung des Bundesverbandsorganes "philatelie" zwölfmal im Jahr.

3. Möglichkeit der kostenlosen Ausleihe vereinseigener Kataloge beim Katalogwart.

4. Möglichkeit der kostenlosen Ausleihe vorhandener Literatur.

5. Möglichkeit der kostenlosen Ausleihe von speziellen Prüfgeräten wie z. B. Wasserzeichensuchgerät, Lumogenlampe und Zähnungsmeßgerät.

6. Ständiger Erfahrungsaustausch für Anfänger und fortgeschrittene Sammler.

7. Hilfe beim Aufbau von Wettbewerbssammlungen jeder Art sowie Vorstellung von Sammlungen erfahrener Mitglieder.

8. Philatelistische Vorträge zu allen Themen der Philatelie auch bei befreundeten Vereinen.

nach oben